Bayern Fanclub „Sandhasen 97“ Sandharlanden

Sandhasen 97“ ist das nicht ein seltsamer Name für einen FC Bayern Fanclub? Nicht, wenn man weiß, woher der Name kommt. Er ist nämlich eine Kombination aus einem uralten Spitzname für alle Sandharlandener und der Jahreszahl der Gründung im Jahre 1997.

Auf diesen Namen einigten sich am 29. Mai 1997 im Sportheim des FSV Sandharlanden 25 Bayernanhänger, als sie den Bayern Fanclub
gründeten. Doch nach der Gründungsversammlung ging es mit der Mitgliederzahl rapide nach oben. So sind aus den anfänglich 25 Mitgliedern bis heute 181 Mitgliedern geworden. Es haben sich im Laufe der Zeit Bayernfans aus Abensberg, Schwaighausen, Offenstetten, Bad Gögging, Wackerstein, Unterwendling, Arnhofen,
Irsching, Sittling, Gaden, Großberghofen und Neustadt zu unserem Fanclub dazugesellt. Groß und klein – das älteste Mitglied ist
Johann Bäumler sen (71 Jahre) und das jüngste ist Jonas Georg
Handchuh(1 Jahr) - sind beim Bayern Fanclub dabei.

Besuchte man anfangs nur Heimspiele des FC Bayern München im Münchner Olympiastadion, so fahren die „Sandhasen“ seit einigen Jahren pro Saison zu einem Auswärtsspiel ihres Lieblingsvereins. Die erste Auswärtsfahrt ging im März 2000 nach Berlin.
Am 23. Mai 2001 fuhren 33 Sandhasen nach Mailand um ein unvergessliches Erlebnis mitfeiern zu dürfen. Sie waren dabei als der FC Bayern München nach 25 Jahren wieder den höchsten Europäischen Titel, den Champions League Pokal gewannen. Im Jahre 2002 begleiteten wir unsere Mannschaft nach Stuttgart und als weiteres Highlight waren wir vor wenigen Wochen am 26. April 2003 live in Wolfsburg dabei, als der FC Bayern München mit 2:0
gewann und damit vorzeitig die 18. Deutsche Meisterschaft gewann.

Ein Blick in die Statistik zeigt: der Bayern Fanclub ist seit seiner Gründung vor 6 Jahren rund 8000 km in Sachen FC Bayern
unterwegs gewesen.

Doch nicht nur Fahrten zu Bayernspielen gibt es beim Bayern Fanclub. Geselligkeit ist Trumpf bei den „Sandhasen“. Die Bayernfans sind eine große Familie und so feiern sie jährlich beim Familientag von Mittags bis Abends, unternehmen einen Ausflug, und die Jahresabschlussfeier rundet das Vereinsgeschehen ab.

Der Fanclub wird geführt von seinem Präsidenten Franz Handschuh. Ihm zur Seite steht Inge Klein als Vizepräsidentin. Schriftführer ist Albert Müller und das Amt des Kassiers hat Georg Weichenrieder inne. Im Ausschuss sind vertreten: Andreas Bauer, Peter Beckenbauer, Roland Bohner, Kurt Friedrich, Michael Handschuh, Josef Kammerl und Thomas „Brummerl“ Lohr.


Aktuelles